Kategorien
Astrologie

Kristallkugel befragen

Die Kunst des Heilsehens ist schon seit mehreren Jahrtausenden bezeugt und ein nicht endendes Thema in Kunst, Literatur und auch der Politik. Millionen von Menschen sind von der Fähigkeit der Hellseher überzeugt und möchten gerne etwas über ihre Zukunft erfahren. Eine dieser Arten liegt darin die Kristallkugel zu befragen.

Diese besondere Art der Kristallomantie ist aber keine exklusive Kunst „professioneller“ Wahrsager, sondern kann theoretisch von jedem Menschen mit der richtigen Anleitung und Tipps erlernt werden. Eine scheinbar allwissende Glaskugel offenbart ihr Wissen gerade in Zuständen der Trance bzw. der Selbsthypnose, ein Feld, welches mitunter intensiv in der Eidetik erforscht wird.

Der Blick in die Zukunft: Fakt oder Fiktion?

Viele Menschen fragen sich berechtigterweise, ob das ihnen gegenüber sitzende Medium wirklich einen Blick in die Zukunft erhaschen kann und Gesprächsfetzen, geschriebene Sätze, einzelne Bilder u.ä. Hören bzw. durch und in der Kristallkugel wahrnehmen kann.

Das Befragen der Kristallkugel wurde jedoch zugleich schon seit ihren Anfängen skeptisch betrachtet – auch weil die Ungleichheit des Wissens zwischen Medium und Empfänger furchterregend sein kann. Daneben kommen zahlreiche Ängste über eine negative Prognose der Zukunft bzw. Vermutungen, dass solche Geschehnisse aus gutem Willen vom Hellsichtigem verschwiegen werden.

Die Kristallkugel befragen: Sieht man nur das, was man sehen möchte?

Andere berichten von Erlebnissen mit Medien, die scheinbar unter der Einfluss diverser Substanzen wie Meskalin standen und daher „tatsächlich“ etwas in der Glaskugel sahen. Solche Einblicke sind vielfach für Trancezustände bezeugt, wenn Erinnerungen, die noch unterbewusst im Gehirn abgespeichert sind, zurück an die Oberfläche gelangen und als eine Art zerstückelter Film zurückkehren.

Hohe Trefferquoten sind mitunter auch bei dieser Art des Heilsehens möglich, heute gilt diese Art der Mantie jedoch beim Großteil der Bevölkerung eher als Abzocke, wenn es um sichere Aussagen über die Zukunft geht. Was jedoch nicht von der Hand zu weisen ist, liegt im therapeutischen Nutzen einer solchen Séance. Gerade viele einsame und emotional angeschlagene Menschen können durch den Austausch bereits eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens genießen.

Deutung der allwissenden Kristallkugel

Der Blick in die Zukunft widergespiegelt in einer als „allwissend“ angesehenen Kristallkugel ist jedoch keine klare Angelegenheit, sondern gleicht eher einem Blick aus einer trüben Brille in einen Nebel voller Schemen. Dort tauchen einzelne Symbole, Personen und Hinweise auf, die jedoch erst hermeneutisch entschlüsselt und gedeutet werden müssen.

Die vereinzelten Bruchstücke des Rätsels der Zukunft liegen verstreut und müssen ähnlich wie ein Puzzle erst kombiniert und zusammengesetzt werden, so man denn der Sicht im Trance-Zustand eine übersinnliche Bedeutung zumisst. Die Deutung muss das Medium in einem solchen Fall mithilfe der gegebenen Informationen des Empfängers der Weissagung leisten, sodass auch Verzerrungen durch die Informationsweitergabe von diesem nicht ausgeschlossen werden kann. Sollte man also als Anfänger die Kristallkugel befragen?

Einen richtigen Schlüssel, der alle Arten von gesehenen Symbolen abdeckt, gibt es nicht, die Perspektive der erhaltenen Wahrheit entspricht jedoch in den allermeisten Fällen der allgemein kulturell vorherrschenden Bedeutung. Dies ist beispielsweise auch bei Stigmata zu beobachten, welche an den Stellen auftreten, die der Position dort vorhandenen Kreuzigungsdarstellung entsprechen.

Im okkulten bzw. spirituellen Sinn bezeichnet die beschworene Allwissenheit der Kristallkugel also keine Eigenschaft, sondern eine Fähigkeit im Bereich des Sehens, eine Wiedergabe, aber keine Anleitung zur Erklärung. Eine solche Anleitung und Tipps zur Deutung von Glaskugeln, ist aber eher in hermeneutischen Almanachen zu entdecken.

Benötigt man eine Ausbildung zum Medium oder kann jeder die Glaskugel befragen?

kristallomantie-befragung-glaskugelWie kurz angesprochen, ist tendenziell jeder Mensch fähig die Kristallkugel zu befragen und zu nutzen, es erfordert jedoch etwas Übung und ist nicht automatisch von Erfolg gekrönt, denn auch viele Störfaktoren können den Effekt negativ beeinflussen. Es gibt aber einige bewährte Anleitungen und Tipps, welche dabei helfen, den Einstieg und Erfolg zu maximieren.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Befragung der Kristallkugel

1. Die Vorbereitungsphase: Wie bei vielen anderen Tätigkeiten bildet die Grundlage für eine gelungene Kristallkugelbefragung die korrekte Vorbereitung. Zunächst sollte man daher stets für Stille und Unerreichbarkeit sorgen. Die Kugel befindet sich auf einem Tisch oder in der Hand, jedoch nicht mehr als 30 cm entfernt. Empfohlen ist eine kontrastierende, schwarze Tischdecke zur Glaskugel.

2. Das Einstellen: Manche mögen die Kugel vor dem Gebrauch erst noch eichen und von „negativen Energien“ durch Wasser befreien. Zum Anfang sollte man die Augen schließen und mehrfach tief ein- und ausatmen. Die Kristallkugel dann auf die Tischdecke legen und die Glaskugel im Anschluss duldsam fixieren. Hierbei ist es wichtig darauf achten, dass man selbst keine Vision erzwingen möchte.

3. Die Einübungs- und Wiederholungsphase: Der Einstieg zum „richtigen Sehen“ in der Kristallomantie, muss zunächst eingeübt werden. Die oben beschriebene „Einstellung“ muss vor dem ersten Erfolg wahrscheinlich zwischen 10 und 15 mal zuerst im Abstand von zwei bis drei Tagen wiederholt werden, bevor spürbare Erfolge auftreten.

4. Die Phase des Sehens: Diese Phase gliedert sich nochmal in verschiedene einzelne Teilbereiche. Zumeist beginnt sie mit Veränderungen im Sichtbereich. Durchscheinende Wolken oder andere Lichteffekte treten auf und verschwinden nach einer Zeit wieder. Durch weitere Übung kann dieser Trance-artige Zustand weiter vertieft werden. Die Wolken geben dann zunächst einzelnen Gesprächsfetzen, Bildern, Sätzen und Sprüchen Platz, bis man in der letzten Phase aus Sicht der dritten Person ganze Szenerien wahrnehmen können soll.

5. Sicherheitshinweis: Ein solches Sehen kann zu deutlichen Ermüdungserscheinungen und bisweilen auch zu Schwächeanfällen führen, wenn die Dauer überstrapaziert wird, daher empfehlen „professionelle“ Hellseher Anfängern lediglich für zwei bis drei Minuten den Blick und Könnern eine Dauer von 15 Minuten.

Der Blick in die Zukunft der Befragung einer Kristallkugel und ihrer Deutung ist ein weiteres Feld. Hierbei können ganze Buchreihe mit hermeneutischen Schlüsseln dienen, die Farblehre, Symbolkunde, allegorisches Verständnis beinhalten, dienen. Das Kristallkugel befragen ist somit nicht nur „Experten“ vorbehalten.

Guter Kristallkugel Shop: Qualität lohnt sich

Das Kristallkugel befragen ist eine Sache, die auch mit einer hochqualitativen Kugel zusammenhängt. Leider gibt es auf dem Markt nicht nur herausragende Produkte, sondern auch viele Billigprodukte, die viel versprechen, aber nicht beweisen können.

Daher sollte man gerade als Einsteiger sich authentische Tipps geben lassen, um eine gute Kristallkugel in einem Online-Shop oder vor Ort kaufen zu können. Eine solche hochwertige Kristallkugel aus Glas oder Kristall ist weniger anfällig für energetische Unreinheiten im Stück, welche durch schlechte Produktion entstanden sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.