Kategorien
Bedarf

Bodhi Akupressurmatte

Bodhi bedeutet wörtlich „das Erwachen“ bzw. sinngemäß auch „die Erleuchtung“. Mit Bodhi ist ein Erkenntnisvorgang im Buddhismus beschrieben, der bei der Erreichung des vom Buddha gelehrten Erlösungswegs eine wichtige Rolle spielt. Bodhi ist ein durch Meditation zu erringender ebenso wie sehr selten spontan auftretender Zustand der Erkenntnis.

Je nach buddhistischer Traditionsrichtung kann ein solcher Zustand des Bodhi entweder beim Erreichen des Ziels des Buddbismus hilfreich sein oder sich auf das Gegenteil einwirken. Viel eher ist das Ziel nur durch mühevolle Meditation zu erreichen, die auch im Westen gerne nach fernöstlichen Riten vollzogen wird. Für diese Rituale eignen sich besonders sogenannte Bodhi Akupressurmatten gut.

Gute Bodhi Akupressurmatten kaufen: Kanalisation der Kräfte aus Fernost

Eine gute Akupressurmatte ist nicht so einfach zu finden, aber es gibt einige Details, auf die man beim Kauf achten kann. Die besten Bodhi Akupressurmatten stammen in der Regel aus Schweden, da sie dort 2005 erfunden wurden und es dort eine ganze Fan-Kultur von Yoga-Anhängern um hochwertige Matten sich gebildet hat, die diese stolz präsentieren.

Eine solche Bodhi Akupressurmatte geht auf den Brauch der Fakire und Yogis zurück, die ursprünglich auf Nagelbrettern meditierten um mit sich selbst ins Reine zu gelangen. Auch auf einer solchen modernen Nagelmatte befinden sich spitze Noppen, die jedoch aus Hartplastik bestehen und wenn die Matte gut verarbeitet ist keine bleibenden Schäden hinterlassen.

Aufgrund der Entwicklung von Yoga und Meditation im Westen ist eine Akupressurmatte darauf ausgelegt den Nutzer bei diesen beiden Übungen vornehmlich zu unterstützen. Der ursprüngliche Sinn, den die Fakire damit verbunden haben, ist nur noch marginal gegeben, ebenso wie das Bodhi im Namen nicht die Transformation des eigenen Selbst nach der Lehre Buddhas meint – auch wenn eine solche Meditationsmatte für diverse Übungen genutzt werden können.

Test und Erfahrungen mit Bodhi Nagelmatten für die Meditation

Es gibt viele Namen für unterschiedliche Akupunktur-Matten, aber alle verfügen über eine relativ ähnliche Ausstattung und Wirkungsweise. Dabei sind sich auch Kenner einig, denn trotz vieler Bezeichnungen wie Bodhimatte, Pranamatte etc. sind damit stets die gleichen Entspannungshelfer gemeint, sodass man auf eine große Anzahl an Kundenrezensionen zurückgreifen kann.

Dies ist umso wichtiger, da die Stiftung Warentest und ähnliche, unabhängige Testportale keine umfangreichen Studien bzw. Testreihen zu solchen Matten veröffentlicht haben. Die Kunden sind sich aber dennoch mehrheitlich einig, dass es einerseits etwas Überwindung bedarf sich auf die „schmerzenden“ Noppen das erste Mal zu legen, diese aber andererseits bereits nach einiger Zeit oder Anwendungen das Gefühl und die Durchblutung im Rückenbereich verbessern.

Ist der erste Schritt erst einmal vollzogen und ein Gewöhnungseffekt bezüglich der Stacheln tritt ein, dann werden diese von der großen Mehrzahl nicht mehr als lästig, sondern als beruhigend empfunden – letztlich muss hier aber jeder Einzelne eigene Erfahrungen knüpfen.

Für die Nutzung einer solchen Matte spricht aber definitiv, dass eine große Anzahl erfahrener Yoga-Lehrer ebenfalls gute Erfahrungen gemacht haben und deshalb ihren Schülern eine solche Bodhi Akupressurmatte empfehlen.

Bodhi Akupressurmatte in XL kaufen

bodhi-erwachen-weg-des-buddha-akupressurTatsächlich wünschen sich immer mehr Menschen Yoga auch während des Abnehmens zu betreiben, um durch einen geschärften Fokus die eigenen gesteckten Abnehmziele besser zu erreichen. Diese Personen fragen sich, ob es auch gute Bodhi Akupressurmatte in XL zu kaufen gibt und tatsächlich gibt es einige (zumeist jedoch rund 25% teurere) Relaxmatten in einer größeren Version.

In den XI-Varianten finden sich zumeist auch zusätzliche Kissen für die Nackenmuskulatur, die während der Meditation oder des entspannten Liegens dabei helfen, gerade bei Menschen, die viel im Sitzen vor dem Computer arbeiten, Verspannungen im Nacken und Schulterbereich zu bereinigen. XL Bodhi Akupressurmatten sind jedoch keine einheitliche Größe, sodass angeraten ist, die Maße vor dem Kauf zu studieren und anhand derer sich zu entscheiden.

Wie nutzt man eine Relaxmatte?

Es gibt tatsächlich nicht nur einen oder DEN richtigen Weg ein solche Relaxmatte effektiv zu verwenden, sondern neben dem entspannten Liegen noch viele weitere. Manche Yoga-Schulen nutzen diese Relaxmatten auch intensiver bei den Übungen als andere. Grundsätzlich kann man sie aber auch daheim ohne Trainer einsetzen.

Dabei reicht es schon sich circa 15 bis 30 Minuten mit der Bodhi Akupressurmatte auseinander zu setzen. Zunächst legt man die Matte auf eine ebene Fläche und breitet sie aus. Dann legt man sich mit nacktem Rücken auf die Relaxmatte und schon verspürt man ein kribbelndes Gefühl im Rückenbereich. Im Anschluss bleibt man dort einfach die gewünschte Zeit liegen und kann dabei entweder meditieren, Musik hören oder nachdenken.

Das man am Anfang etwas Furcht verspürt ist vor der ersten Anwendung normal – auch das leichte Schmerzgefühl. Dieses sollte jedoch schon nach den ersten 15 Minuten Nutzung verschwinden. Falls dem nicht sein sollte, wäre es zu überlegen, ob man tiefer gehende Probleme vielleicht besitzt. Das kribbelnde Gefühl bleibt zwar während der gesamten Anwendungsdauer erhalten, es sollte aber nach einigen Anwendungen als erholsam empfunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.