Kategorien
Spirituelles

Zehen Bedeutung in der Esoterik

Zehen stehen ähnlich wie die Finger in unterschiedlichen Systemen für eine Vielzahl an Merkmalen und Eigenschaften. Eine Rolle spielen dabei auch ihre Position zueinander, das Verhältnis zur Größe des Fußes sowie den anderen Zehen. Die Zehen Bedeutung in der Esoterik ist somit mindestens ebenso breit gefächert, wie die Art und Weise der Deutungsansätze.

Im gesamtheitlichen Kosmos sind Zehen somit nicht nur Ausdruck einer spezifischen genetischen Disposition, sondern auch eine Art Marker für den Charakter sowie das Schicksal des jeweiligen Menschen – ein Konzept, welches nicht immer auf Gegenliebe stößt. Der Grund dafür ist folgender: Vom Körper(-bau) auf den Charakter oder übernatürliche Eigenschaften des Menschen zu schleißen, erinnert bestenfalls an die überkommene Schädellehre (Craniologie).

Spirituelle Bedeutung von Fuß und Zehen

Hat also das der Mensch und sein verhalten, seine Gedanken, usw. Auswirkung auf die Zehe oder wachsen bzw. verändern sich diese anhand von Ereignissen, Taten, die der Mensch vollzieht? Je nachdem welchem System man mehr Beachtung schenkt, ändert sich somit die Auslegung grundlegend, denn im einen Fall ist es änderbar, im anderen aber vorherbestimmt.

Viele Dinge, die einzelne Zehen betreffen, stehen in Wechselwirkung mit der Zukunft, sind als gleichzeitig Symptom und Signal für eine Änderung bzw. eine Warnung, falls es zu keiner solchen Änderung kommt. Aber nicht nur bei Schmerzen kommt dem jeweiligen Zeh eine spezifische Bedeutung zu, denn als Verbindungsglied zur Erde, sind die Zehen der heilsamen, mütterlichen Kräfte des Erdbodens.

  • Der große Zeh: Der große Zeh ist bei den meisten Menschen der längste der fünf Kameraden. Er steht damit am ehesten für einen gefestigten Standpunkt sowie für Entscheidungskraft und das Selbst im Sinne der ureigenen, ungetrübten Persönlichkeit. Der große Zeh ist auch spirituell der Taktgeber, berührt er doch als erste den Boden und markiert eine sichtbare grundlegende Einstellung des Selbst.
  • Der zweite Zeh: Dieser Zeh ist bei ungefähr 40% der Menschen länger als der große Zeh. Daneben gibt es noch eine Minderheit bei denen großer und zweiter Zeh exakt gleich groß sind. Diese Zehe steht symbolhaft für die Richtung im Leben. Verbunden ist der zweite Zeh auf Symbolebene mit dem Magen, er verdrückt, wenn schlechte Erfahrungen anstehen oder verarbeitet werden.
  • Der dritte Zeh (Mittelzeh): Diese Zehe ist der Kreativität zugeordnet sowie den sich daraus ergebenen Wünschen und Plänen. Dazu gehört aber auch die Ausgestaltung von Vergnügen und der eigenen Sexualität. Leidet man unter Unsicherheit, was die berufliche und soziale Zukunft bringt, dann tritt oftmals Schmerz in diesem Zeh auf. Die Balance im Leben muss dann wieder hergestellt werden.
  • Die vierte Zehe: Um die eigenen Wünsche und Hoffnungen in der Zukunft gesellt sich in Form der vierten Zehe das Beiwerk, welche die dabei erlebten Beziehungen und partnerschaftlichen Gefühle widerspiegelt. Dazu gehört auch die emotionale Bindung im Sinne von gerechter oder ungerechter Behandlung. Scheint der Zeh zu schmerzen, dann mag ein klärendes Gespräch in der Beziehung (auch der beruflichen) helfen.
  • Der kleine oder fünfte Zeh: Der kleine aber feine Zeh hat mitunter die größte Aufgabe, symbolisiert er doch die Verbindung zwischen dem Gewissen, der inneren Stimme sowie dem Selbst und seinen Entscheidungen. Dazu zählen auch Reflexionen über Verhaltensmuster. Ist man sich unsicher, ob man ein verhalten fortsetzen sollte, dann schmerzt der kleine Zeh zumeist.

Die oben genannten Eigenschaften entsprechen den am häufigsten vorgebrachten Merkmale, die mit den einzelnen Zehen verbunden werden. Die Zehen Bedeutung in der Esoterik ist jedoch kein festes System, sondern wandelt sich und wird durch immer neue Aspekte, die sich durchaus widersprechen können, ergänzt. Letztlich sollte daher jeder selbst entscheiden, inwieweit und wie viel Wahrheitsgehalt er einer solchen Zuordnung beimisst.

Sprache der Zehen und ihre Hinweise

Das Werk „Die Sprache der Zehen: Was uns die Füße verraten“ von Imre Somogyi ist eines der populärsten Bücher im Bereich der Zehen Bedeutung sowohl in der Esoterik, als auch auf grundsätzlicher spiritueller Ebene. In dem Buch, welches für viele als das Standardwerk für Neueinsteiger in die Materie gilt, zeigt der Autor Somogyi sein Wissen und die Hintergründe verschiedenster Deutungsweisen.

Diese Hinweise können mannigfaltige Auskünfte geben über das Wohlbefinden der Seele, der Zukunft, den grundlegenden Charaktereigenschaften des Menschen, so man denn Imre Somogyi glauben möchte. Das erst seit 2013 in deutscher Sprache vorliegende Buch des bekannten ungarischen Schriftstellers fristete lange Zeit aufgrund der Sprachbarriere ein Nischendasein, bis die Erkenntnisse einer breiten Öffentlichkeit publik gemacht wurden.

Die Reflexzonentherapie: Zehen, Füße und zugeordnete Organe

spirituelle-bedeutung-der-zehen-sprache-der-fuesseEine weniger geheime, dennoch aber entfernt spirituelle Verbindung zwischen Zehen und Organen besteht in der sogenannten Reflexzonentherapie. Eine Stimulation einer bestimmten Zone stimuliert zugleich eine andere im Körper aufgrund der verbundenen neuronalen Netze. Das Ziel der (Fußzonen-)Reflextherapie ist der Anstoß und die Verstärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

Diese Methode wurde erstmals 1912 durch den amerikanischen Arzt William Fitzgerald der Öffentlichkeit vorgestellt. Mithilfe mehrerer empirischer Studien konnte er tatsächlich einen Zusammenhang zwischen therapeutischen Zusammenhang zwischen dem Gewebe längs angeordneter Organe und dem Fuß nachweisen. Weswegen dies der Fall ist, wird jedoch bis heute kontrovers diskutiert.

Während es kein Nachweis für direkte Nervenverbindungen gibt, konzentriert sich die Forschung auf die Verbindung durch sogenannte Faszien, also Bindungsgewebesträge, die alle Einzelteile des Körpers im Innern verbinden und Muskel, Organe uvw. umhüllen. Obwohl es keine vollends sichere Bestätigung gibt, sind doch die auftretenden Erfolge Grund genug, um die Wirksamkeit nicht in Abrede zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.