Frequenztherapie Erfahrungen

Frequenztherapie bzw. Bioresonanztheorie seltener auch Mora-Therapie, Multiresonanztherapie oder auch biophysikalische Informationstherapie genannt, ist eine alternativmedizinische Diagnostik- und Heilmethode zur Erkennung und Heilung von diversen Krankheitsbildern und im Körper „verkommenen“ Unreinheiten.

Obwohl es weitläufige Erfahrungen mit der Frequenztherapie gibt, wird diese aufgrund fehlender wissenschaftlicher Evidenz zu den alternativen Heilmethoden gezählt. Obwohl die Begriffe im Volksmund ähnlich verwendet werden, besteht ein dabei ein deutlicher Unterschied zum sogenannten Biofeedback bzw. der bioenergetischen Analyse, wie sie in der Psychologie genutzt wird.

Wo liegt der Ursprung der Bioresonanztherapie?

Vielfach entzündet sich Kritik über die Frequenztherapie aufgrund der Ursprünge der Messungen. Denn der erste Entwickler Albert Abrahms stand der Scientology-Kirche sehr nahe und entwickelte 1920 das Verfahren für die als solcherart bezeichneten Clearing-Prozesse der unternehmerisch geführten Kirche.

Den dort heute gebräuchlichen Namen Mora-Therapie erhielt der Prozess durch eine Weiterentwicklung des deutschen Scientologen Franz Morell, welcher 1977 das Verfahren fortentwickelte. Unabhängig von Scientology hatten sich aber weltweit Therapeutenvereinigungen gegründet, die das von Abrams entwickelte Gerät für ihre Behandlungszwecke einsetzten.

Der Begriff „Frequenztherapie“ entstammt der Image-Kampagne dieser Verbände, um das negativ verstandene Wort „Bioresonanz“ von sich abzuweisen, welches durch den Einfluss von Scientology in der Bevölkerung der USA sowie in diversen europäischen Ländern einen schlechten Ruf genießt. Unter Begriffen wie sequentielle Frequenzdiagnostik, Multiresonanztherapie o.ä. wird das Verfahren jedoch noch immer fast unverändert von diesen alternativen Therapeuten eingesetzt.

Funktionsweise der Bioresonanz

Auf vielen Portalen, unter anderem auch Wikipedia und Co. findet man nur selten eine ausführliche Erklärung, wie diese Therapieart funktionieren soll. Um eigene Erfahrungen damit zu tätigen und zu entscheiden, ob man der Funktionsweise der Frequenztherapie glauben möchte oder nicht, ist nur schwerlich möglich ohne das dahinter stehende Konzept zu verstehen.

In den Augen der Therapeuten, die die Frequenztherapie in ihre Diagnosen einbauen, sind alle Lebewesen, Pflanzen, Gegenstände, Orte, usw. miteinander auf einer Ebene verbunden, die sich nicht mit menschlichen Maßstäben erfassen lässt bzw. einer Interaktion kleinster Teilchen auf der Quantenebene. Diese Teilchen kommunizieren in der Sicht der Therapeuten durch sogenannte Schwingungen.

Diese Schwingungen wirken sich auf die Nachbarteilchen aus, welche mit den ursprünglichen Teilchen in Resonanz gehen und nun mitschwingen. Anhand der Stärke und Art dieser Schwingungen soll ein Bioresonanzgerät in der Lage sein, Informationen herauszugeben, die Rückschlüsse auf Krankheiten oder andere Arten von Beeinträchtigungen liefern.

Ebenso soll es durch eine Veränderung von Außen im Folgenden möglich sein, die Schwingungen dermaßen zu manipulieren, dass sie miteinander positiv reagieren. Eine Veränderung der negativen Schwingungen im Körper wird dann durch den Einsatz des Bioresonanzgerätes aufgehoben.

Erfahrungen mit der Frequenztherapie

bioresonanz-therapieErfahrungen mit der Frequenztherapie sind ebenso vielfältig wie die Anbieter, wie die, die sie anbieten. Für viele eher spirituell veranlagte Menschen oder die, die an die Wirksamkeit der Quantenresonanz sowie des Gesetzes der Anziehung glauben, ist die Frequenztherapie eine sichere und vertrauenswürdige Methode um Krankheiten frühzeitig zu diagnostizieren.

Gerade Menschen, die Zweifel an der Schulmedizin, der Pharmaindustrie und dem Staat bzw. wissenschaftlichen Studien haben, die mit großen Konzernen in Verbindung stehen, haben positive Erfahrungen mit der Frequenztherapie machen können. In ihren Augen geht es bei dieser Methode nicht um schnellen Kommerz, sondern eine ganzheitliche Heilung des Menschen.

Personen, die eine solche Therapie abgeschlossen haben, sind zumeist zufrieden mit den Resultaten, andere kaufen sich lieber selbst ein eigenes Bioresonanzgerät für das Eigenheim. Die Auswahl an Anbietern ist groß, manche stehen jedoch wie oben erläutert, in engem Kontakt mit der Scientology-Gemeinschaft.

Kritik an der Bioresonanztherapie

Den positiven Erfahrungen vieler Anwender und Nutzer steht jedoch eine breite Einheitsfront verschiedener Konkurrenten entgegen. Viele Menschen sind sich sicher, dass es sich dabei um eher um eine Art Humbug und Geldmacherei handelt. Diese Ansicht wird dadurch gestützt, dass die Schulmedizin sowie die universitäre, medizinische Forschung der Bioresonanz keine positive Wirkung bestätigen konnte.

Diese Kritik an der Frequenztherapie hängt ebenfalls mit der Vermarktung des Geräts von Scientology zusammen und dem Einsatz desselben in den sogenannten Clearing-Sessions. Den vielen universitären Studien steht eine Anzahl an Therapeuten gegenüber, die den Erfolg aufgrund von einzelnen positiven Ergebnissen propagieren. Gerade für auf-Evidenz-basierende Menschen ist dies in der Regel zu wenig.

Die Frequenztherapie bei YouTube und Co.

Auch bei YouTube und vergleichbaren Videostreamingportalen finden sich viele verschiedene Videos zum Einsatz und der Funktionsweise sowie dem Selbsterlernen der Frequenztherapie. Diese Videos stammen zumeist von Therapeuten, die das Bioresonanzgerät in ihren Therapien einsetzen. Sie erklären die Wirkungsweise und ihre Analysen der Ergebnisse bzw. die Interpretationen.

Dort findet man auch beispielhafte Auslegungen und Videos, die über die Herkunft des Geräts berichten. Oftmals sind auch FAQs sowie andere Antworten auf häufige Probleme zu finden. Wer sich intensiv für die Frequenztherapie interessiert, der kann dort oftmals auch auf Erfahrungen aus der Praxis zurückgreifen und sich mit dem Nutzen näher auseinandersetzen, was besonders interessant ist für Menschen, die sich ein solches Bioresonanzgerät selbst zulegt, haben.

Gibt es eine Ausbildung zur Anwendung des Bioresonanzgerätes?

Tatsächlich kann man auf diversen Plattformen, Portalen oder Seminaren Angebote für einzelne Kurse und Lehrgänge finden, die einen zur richtigen Anwendung und Nutzung hinführen möchten. Es gibt unterschiedliche Anbieter in den meisten großen Städten Deutschlands sowie Kongressen von den angesprochenen Therapeutenvereinigungen, die das Gerät zur Diagnose einsetzen.